Ein weiteres Jahr mit bewährtem Trainerteam in Gutach-Bleibach

Kurz vor Weihnachten freut sich der B-Kreisligist SC Gutach-Bleibach bekanntgeben zu können, mit dem bewährten Trainerteam Armin Bengel und Moritz Hübner auch in die kommende Saison zu gehen. Schnell waren sich Verein und Trainer einig, die erfolgreiche Zusammenarbeit, mit klaren langfristigen Zielen fortsetzen zu wollen, erläuterte Tobias Rieser Spielausschuss des SC G/B. Auch Eric Worms und Simon Wöhrle, das Trainerteam der Reservemannschaft, setzen ihre erfolgreiche Arbeit nächste Saison fort.

6 Punkte in Vörstetten

Kreisliga C Staffel 2: VfR Vörstetten 2 – SC Gutach-Bleibach 2, 2:10 (1:3), Vörstetten

Einen furiosen Auswärtssieg feierte SC Gutach-Bleibach 2. Am Ende hatte man VfR Vörstetten 2 mit 10:2 abgeschossen. Als Favorit rein – als Sieger raus. SC Gutach-Bleibach 2 hat alle Erwartungen erfüllt.

Dennis Reinhardt brachte VfR Vörstetten 2 in der 20. Minute in Front. Nach nur 30 Minuten verließ Angelo Sereno von Team von Trainer Jonas Mannhardt das Feld, Nico Scheer kam in die Partie. In der 34. Minute erzielte Emmanuel Bonney das 1:1 für SC Gutach-Bleibach 2. Wenige Momente vor dem Seitenwechsel war Nick Häringer mit dem 2:1 für die Elf von Eric Worms zur Stelle (42.). Zum psychologisch ungünstigen Zeitpunkt vor der Halbzeit (44.) schoss Patrick Kapp einen weiteren Treffer für die Gäste. SC Gutach-Bleibach 2 konnte mit dem ersten Durchgang sehr zufrieden sein. Trotzdem gab es Veränderungen bei SC Gutach-Bleibach 2. Domenico Mazzaro ersetzte Häringer, der nun schon vorzeitig Feierabend machte. Bis zur Pause fiel kein weiteres Tor, sodass SC Gutach-Bleibach 2 mit einer Führung in die Kabine ging. SC Gutach-Bleibach 2 drehte auf, Kapp (51.), Michael Schwer (55.), Dominik Heiny (60.), Maurizio Pastore (64.) und Heiny (70.) markierten innerhalb weniger Minuten die Tore zum 8:1 und ließen VfR Vörstetten 2 dabei ziemlich alt aussehen. In der 56. Minute stellte SC Gutach-Bleibach 2 personell um: Per Doppelwechsel kamen Simon Wöhrle und Kevin Mießmer auf den Platz und ersetzten Christian Fehrenbach und Schwer. Marco Riesterer, der von der Bank für Reinhardt kam, sollte für neue Impulse bei VfR Vörstetten 2 sorgen (56.). Der neunte Streich von SC Gutach-Bleibach 2 war Pastore vorbehalten (82.). Riesterer versenkte den Ball in der 84. Minute im Netz von SC Gutach-Bleibach 2. Ehe der Abpfiff ertönte, war es Mießmer, der das 10:2 aus Sicht von SC Gutach-Bleibach 2 perfekt machte (88.). Das einseitige Toreschießen endete schließlich mit dem Schlusspfiff des Referees Florian Trenkle. SC Gutach-Bleibach 2 ließ dabei keine Gelegenheit aus, VfR Vörstetten 2 vorzuführen, und nahm einen zweistelligen Sieg mit nach Hause.

Wann findet VfR Vörstetten 2 die Lösung für die Abwehrmisere? Im Spiel gegen SC Gutach-Bleibach 2 setzte es eine neuerliche Pleite, womit man im Klassement weiter abrutschte. Ein ums andere Mal wurde die Abwehr von VfR Vörstetten 2 im bisherigen Saisonverlauf an ihre Grenzen gebracht. Die 19 kassierten Treffer sind der schlechteste Wert der Kreisliga C Staffel 2. Einen klassischen Fehlstart legte das Heimteam hin. Drei Niederlagen in Serie stehen für die Mannschaft zu Buche.

Nach fünf absolvierten Spielen stockte SC Gutach-Bleibach 2 sein Punktekonto bereits auf zwölf Zähler auf und hält damit einen starken zweiten Platz. Erfolgsgarant von SC Gutach-Bleibach 2 ist die funktionierende Offensivabteilung, die mit 21 Treffern den Liga-Bestwert aufzeigt. Vier Siege und eine Niederlage schmücken die aktuelle Bilanz von SC Gutach-Bleibach 2.

Die Defensivleistung von VfR Vörstetten 2 lässt weiter zu wünschen übrig. Auch bei der klaren Niederlage gegen SC Gutach-Bleibach 2 offenbarte VfR Vörstetten 2 eklatante Mängel und stellt somit weiter die schlechteste Abwehr der Liga.

Nächster Prüfstein für VfR Vörstetten 2 ist auf gegnerischer Anlage FSV RW Stegen 3 (Sonntag, 11:00 Uhr). Tags zuvor misst sich SC Gutach-Bleibach 2 mit SG Simonswald/Obersimonswald 3 (13:00 Uhr).

Autor/-in: FUSSBALL.DE (Dieser Text wurde auf Basis der dem DFB vorliegenden offiziellen Spieldaten am 04.10.2020 um 17:08 Uhr automatisch generiert)

 

Kreisliga B Staffel 2: VFR Vörstetten – SC Gutach-Bleibach, 0:3 (0:2), Vörstetten

Mit einer 0:3-Niederlage hat VFR Vörstetten auch das fünfte Saisonspiel verloren und somit einen klassischen Fehlstart hingelegt. SC Gutach-Bleibach erledigte die Hausaufgaben sorgfältig und verbuchte gegen den Underdog einen Dreier.

Für das erste Tor sorgte Moritz Schneider. In der 20. Minute traf der Spieler der Elf von Trainer Armin Bengel ins Schwarze. Für das 2:0 der Gäste zeichnete Florian Wehrle verantwortlich (29.). Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. In der 63. Minute verwandelte Moritz Hübner dann einen Elfmeter für SC Gutach-Bleibach zum 3:0. In der Schlussphase nahm Marco Riesterer noch einen Doppelwechsel vor. Für David Böhler und Necdet Bulut kamen Tobias Bühler und Marc Binninger auf das Feld (84.). Letztlich fuhr SC Gutach-Bleibach einen souveränen Erfolg ein, dessen Grundstein im ersten Spielabschnitt gelegt worden war.

VFR Vörstetten muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als drei Gegentreffer pro Spiel. Die chronische Abwehrschwäche zeigte sich auch im Spiel gegen SC Gutach-Bleibach – VFR Vörstetten bleibt weiter unten drin. Im Angriff von VFR Vörstetten herrscht Flaute. Erst dreimal brachte das Schlusslicht den Ball im gegnerischen Tor unter.

Der Sieg über VFR Vörstetten, bei dem man ohne Gegentreffer blieb, lässt SC Gutach-Bleibach von Höherem träumen. Zwei Siege, zwei Remis und eine Niederlage hat SC Gutach-Bleibach derzeit auf dem Konto.

Nächster Prüfstein für VFR Vörstetten ist auf gegnerischer Anlage FSV RW Stegen Förderteam (Sonntag, 14:00 Uhr). Tags zuvor misst sich SC Gutach-Bleibach mit SG Simonswald/Obersimonswald 2.

Autor/-in: FUSSBALL.DE (Dieser Text wurde auf Basis der dem DFB vorliegenden offiziellen Spieldaten am 04.10.2020 um 19:25 Uhr automatisch generiert)

Das DFB-Mobil zu Gast im Schönwasenstadion

Am Freitag, 18.09.20, hatten unsere Jüngsten im Verein, die Bambinis, Besuch vom DFB! Das DFB-Mobil war zu Gast und veranstaltete mit unserer G-Jugend eine „Spielstunde für Bambinis“. Die 2 lizensierten Trainer des Südbadischen Fußballverbandes konnten dabei unseren Trainern Salvatore Zirilli und Alex Maas von der G-Jgd., sowie Christian Haberstroh und Christian Elsässer von der F-Jgd., wertvolle Tipps für ein altersgerechtes Training unserer Jüngsten mit auf den Weg geben.
Das DFB-Mobil kann einmal im Jahr kostenlos vom Südbadischen Fußballverband, für alle Altersklassen, gebucht werden. Da sich im Bereich der G- und F-Jgd. gerade sehr viel tut, (bisherige Turnierform wird durch Spieletage ersetzt; Spielfeldgröße und Spielerzahl pro Team wird verkleinert) erschien es uns sinnvoll das Mobil dieses Jahr für unsere jüngsten Altersstufen zu buchen. Dem Angebot von Peter Brosi, dem Verantwortlichen des SBFV für das DFB-Mobil, dem Besuch vielleicht noch ein weiterer im Winter für ein Hallentraining folgen zu lassen, werden wir jedenfalls gerne nachkommen. Das dieses besondere Training allen Beteiligten großen Spaß gemacht hat, belegen die folgenden Fotos:

Zur Info: Der G- und F-Jgd. Spieletag wird bei uns voraussichtlich am 25. Oktober, mit 4 G- Jgd. und 4 F-Jgd. Mannschaften, nach den neuen Richtlinien, stattfinden.
Unsere jungen Talente würden sich bestimmt über Ihren Besuch freuen!
Eure Jugendleitung

Jahreshauptversammlung 2020

Einladung zu den Jahreshauptversammlungen des SC Gutach-Bleibach e.V.

Liebe Jugendspielerinnen und Jugendspieler, liebe Eltern und Aktive, sehr geehrte Mitglieder, Gönner und Bürger unserer Gemeinde, zu den Jahreshauptversammlungen des SC Gutach-Bleibach am Freitag den 16.10.2020 laden wir Euch in den Bürgersaal nach Bleibach (Bahnhof) recht herzlich ein.

Beginn der Jugendabteilung ist um 17.30 Uhr, des Hauptvereins um 19.30 Uhr.

Im Bürgersaal Bleibach (Bahnhof Bleibach, Bahnhofstraße 1, 79261 Gutach-Bleibach)

Jahreshauptversammlung der Jugendabteilung des SC Gutach-Bleibach e.V.

Tagesordnung:

  1. Begrüßung
  2. Jahresbericht der Jugendleiter
  3. Berichte der Trainer
  4. Entlastung des Jugendausschusses
  5. Neuwahlen
  6. Wünsche und Anträge
  7. Verschiedenes
Anträge zur Jugendversammlung sollten bis zum 13.10.2020 beim Jugendleiter Herrn Michael Otteny, St. Georg Straße 6A, 79261 Gutach / Herrn Hansjörg Schneider, Dorfstraße. 11, 79261 Gutach eingegangen sein.

Jahreshauptversammlung des SC Gutach-Bleibach e.V.

Tagesordnung:

  1. Begrüßung
  2. Totenehrung
  3. Verlesen des Protokolls der letzten Jahreshauptversammlung
  4. Jahresbericht der Vorstände
  5. Kassenbericht
  6. Bericht der Kassenprüfer und Entlastung des Vorstandes Finanzen
  7. Entlastung der Vorstandschaft
  8. Erledigung von Anträgen
  9. Ehrungen
  10. Bestätigung des Jugendvorstandes
  11. Neuwahlen
  12. Sonstiges
Anträge zur Jahreshauptversammlung sind mindestens bis zum 13.10.2020 beim Schriftführer Herrn Daniel Fischer, Langefurt 1, 79183 Waldkirch, schriftlich einzureichen.

Es gelten die allgemeinen Vorgaben der Corona Verordnung für Veranstaltungen.

https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/coronavo-veranstaltungen/

Dies bedeutet unter anderem:

  • Mindestabstand von 1,5 Meter ist einzuhalten
  • beim Betreten (bis zum Sitzplatz) und Verlassen (vom Sitzplatz bis zum Ausgang) der Veranstaltung ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen
  • feste Sitzplatzzuweisung
  • Teilnehmer müssen mit Name/Vorname/Telefonnummer dokumentiert werden

Die Vorstandschaft des SC Gutach-Bleibach e.V.

Ambitionen auf den Aufstieg-BZ 03.09.2020

Viel Spaß haben die Spieler des SC Gutach-Bleibach beim Koordinationstraining mit Stangen. Entsprechende Fähigkeiten sind auch wichtig, wenn man in die Kreisliga A aufsteigen will. Foto: Helmut Rothermel (BZ)

2017 musste der SC Gutach-Bleibach den bitteren Abstieg in die Kreisliga B verkraften. Seitdem bastelt der Verein am Wiederaufstieg und hat sich dabei kontinuierlich diesem Ziel angenähert: Von Runde zu Runde hat man sich von Platz zehn über Platz acht auf Platz vier hochgearbeitet. Jetzt klopft man mit einer verjüngten Mannschaft energisch in der Kreisliga A an und ist fest entschlossen, dort auch hinzukommen.

Bereits vor Beginn des offiziellen Ligastarts konnte diesbezüglich im ersten Bezirkspokalspiel im heimischen Schönwasen-Stadion vor 200 Zuschauern gegen den gleichklassigen ASV Merdingen ein deutliches Ausrufezeichen gesetzt werden. In einem offenem Schlagabtausch behielten die Gutacher nach Verlängerung mit 5:3 die Oberhand. Das packende Match habe viel Hoffnung auf die kommende Saison gemacht, sagt Vorstandsmitglied Michael Baumer.

Dies sieht auch Moritz Hübner so. Nach vier Jahren in der zwei Klassen höheren Bezirksliga ist der 31-Jährige jetzt aus Simonswald zu seinem Heimatverein Gutach zurückgekehrt. Als Spieler (Mittelfeld) und Co-Trainer betreut er gemeinsam mit Trainer Armin Bengel das Team. Der 36-jährige Bengel kam vergangene Saison vom Bezirksligisten Wasser, wo er Co-Trainer war. Mit ihm, sagt Fabio Giessler vom Spielausschuss, habe man eine sehr gute Lösung für die Bank gefunden. Armin Bengel folgte auf das Gutacher Urgestein Eric Worms, der inzwischen die Zweite Mannschaft coacht.

Fabio Giessler ist für die Zusammenstellung des Kaders verantwortlich. Es gebe in der Mannschaft einen großen Umbruch, berichtet er. Viele ehemalige A-Jugendspieler seien von der SG Simonswald (ab der C-Jugend aufwärts gibt es eine Spielgemeinschaft von Gutach mit Simonswald) zurückgekehrt und zwei oder drei von dem außerordentlich talentierten Jahrgang der direkte Sprung in die Erste Mannschaft zuzutrauen. Jetzt bräuchten die Jungen erst einmal Geduld, um ihr Spielverständnis weiterzuentwickeln und sich an die größere Körperlichkeit des Erwachsenenfußballs zu gewöhnen. Sie seien eine Gruppe von „Pfundskerlen“, eine verschworene Clique, die hervorragend zu den Älteren passe. Nun zahle sich die gute Jugendarbeit der vergangenen Jahre aus, Nachwuchssorgen habe man keine.

In der Kreisliga nicht selbstverständlich und Gold wert sei es, dass man inzwischen einen breiten Kader habe und es auch bei Einwechslungen kein Leistungsabfall gebe. Auch wenn keine ausgeklügelten Spielvarianten wie bei den Profis eingeübt werden, sei man doch in der Lage, sich taktisch variabel auf die verschiedenen Gegner einzustellen, betont Moritz Hübner.

Coronabedingt ist man relativ spät, erst in der letzten Juliwoche, in das Training eingestiegen. Bei der Terminierung sei man lieber etwas vorsichtig gewesen, habe die sechswöchige Vorbereitungszeit dann aber „knackig durchgezogen“, sagt Hübner. Die Trainingsbeteiligung sei hervorragend gewesen, man habe sich einspielen, den Rhythmus finden und viele Erkenntnisse gewinnen können. Außer dem verletzten Pascal Tippmar sind alle Stammspieler fit. Da die Mannschaft sich im zweiten Pokalspiel gegen den Bezirksligisten Merzhausen mit 2:4 geschlagen geben musste, kann sie sich jetzt ganz auf die Liga konzentrieren.

Der Saisonabbruch nach der Winterpause sei zwar emotional schwierig, rein tabellarisch gesehen aber irrelevant gewesen, so Baumer. Der Abstand nach ganz oben war schon zu groß geworden. Für die coronabedingten Einschränkungen der beginnenden Saison sieht man sich gerüstet. Es sei ein tragfähiges Hygienekonzept entwickelt worden und die gute Infrastruktur zahle sich aus. So gibt es im heimischen Schönwasen sechs Kabinen, womit die nötige räumliche Distanz gewährleistet werden kann.

Im Kampf um die Aufstiegsplätze sieht man von Vereinsseite in Umkirch, Heuweiler, Simonswald II und Elzach II die härtesten Konkurrenten. Die erhoffte Rückkehr in die Kreisliga A sei kein Selbstläufer, aber Spieler, Trainer und Verantwortliche sind sich einig, dass das Ziel mit der nötigen Konzentration, den spielerischen Fähigkeiten und nicht zuletzt dem Kampfgeist, der Gutach schon immer ausgezeichnet habe, erreicht werden kann.

Info: Der SC Gutach startet am Sonntag, 6. September, mit einem Auswärtsspiel in Biederbach in die Saison. Am Samstag, 12. September, ist Heuweiler Gast im Schönwasen-Stadion. Das Spiel beginnt um 16 Uhr.

Rothaus-Bezirkspokal Freiburg 20/21 – 1.Runde

Pokalfight mit Happy End!
Unsere Jungs konnten gestern in einer hochspannenden Begegnung nach 120 Minuten den Platz als Sieger verlassen!
5:3 lautete das Endergebnis.
In der regulären Spielzeit geriet man 2x in Rückstand. Nach dem ersten Gegentreffer kam man schnell durch einen Treffer von Wehrle zurück. Mitte der zweiten Halbzeit musste man den nächsten Rückschlag hinnehmen, da der Gast aus @asv_merdingen1949 durch einen Elfmeter erneut in Führung ging. Kurz danach dann die nächste mitentscheidende Szene des Spiels, als ein Spieler der Gäste mit glatt rot vom Feld gestellt wurde. Von nun an ging es fast nur noch in eine Richtung und man hatte viele gute Chancen zum Ausgleich, doch der Ball wollte nicht ins Tor. Die Gäste kamen vereinzelt zu ziemlich gefährlichen Kontern, konnten aber keinen davon zum vorentscheidenden 3:1 nutzen!
In der 88. Minute dann der erlösende Treffer zum Ausgleich durch eine überragende Einzelleistung von Hübner!
In der Verlängerung direkt zu Beginn der nächste Nackenschlag! Direkt die erste Aktion der Gäste führte zum erneuten Rückstand für unsere Jungs!
Doch konnte dieser durch Bonney direkt wieder wettgemacht werden!
Ein letztes Mal wurden die Seiten gewechselt und wieder war es Hübner der das so wichtige Tor zum 4:3 erzielte! Kurze Zeit später erhöhte Bitto zum 5:3 Endstand!
Nach dieser starken Mannschaftsleistung gegen einen Gegner aus Merdingen, der unseren Jungs alles abverlangt hat, geht es nun am kommenden Wochenende gegen den @vfr.merzhausen.1923 weiter!
Wir hoffen auch hier wieder euch zahlreich begrüßen im Schönwasenstadion begrüßen zu dürfen!

Neue „Corona-Verordnung Sport“ des Landes BaWü; Ab 1. Juli: Training mit Kontakt möglich

Das Kultusministerium und das Sozialministerium des Landes Baden-Württemberg haben am 25. Juni eine neue Corona-Verordnung über die Sportausübung (CoronaVO Sport) notverkündet. Sie gilt ab dem 1. Juli. Durch die neue Verordnung ist ab dem 1. Juli wieder ein Fußballtraining mit Kontakt in 20er-Gruppen möglich.

Ebenfalls wieder erlaubt – mit Mindestabstand –  ist die Benutzung von Umkleiden und Duschen. Der Aufenthalt in den Umkleiden sollte aber zeitlich auf das erforderliche Maß reduziert werden. Grundsätzlich sind die bisherigen Hygienevorschriften und Dokumentationspflichten weiterhin einzuhalten. Abseits des Sportbetriebes gilt der Abstand von mindestens 1,5 Metern weiterhin.

Sportwettkämpfe sind ab dem 1. Juli mit bis zu 100 Sportlerinnen und Sportlern und bis zu 100 Zuschauerinnen und Zuschauern wieder erlaubt. Ab 1. August erhöht sich die Zahl der zugelassenen Personen auf 500.

Aktuelle Verordnung des Landes BW

Ein Dorf hält zusammen!💙

Ein Dorf hält zusammen!💙

Insgesamt stolze 375 Tücher wurden bereits verkauft!
Wie man sehen kann waren unsere “Alten Herren” heute bei der Produktion sehr fleißig.
Der weitere Ablauf wird euch der jeweilige Ansprechpartner direkt mitteilen.
Wer gerne noch Tücher bestellen möchte kann sich weiterhin an folgende

Personen wenden:

Tobias Rieser:
werbung@sc-gutach-bleibach.de
Daniel Becherer:
sport@sc-gutach-bleibach.de
Michael Baumer:
michael.baumer1@gmx.de
Michael Otteny:
jugendleiter1@sc-gutach-bleibach.de
Simon Wöhrle:
woehrlsi@web.de
Michael Hess:
michael.hess@stickstoff-fashion.de
Marcel Blum:
marcel-blum@web.de
Philipp Klank:
philipp.klank@web.de
Hansi Schneider:
schneiderhansi@gmx.de
Armin Bengel:
armin-bengel@mail.de

Vielen Dank an alle die uns bei dieser Aktion unterstützen!😊

Nachruf Willi Wehrle

Freund und Sponsor des SC Gutach/Bleibach e.V.

Plötzlich und für uns völlig unerwartet ist unser Freund uns Sponsor, Willi Wehrle nach einer kurzen, schweren Krankheit von uns gegangen. Sein offenes und fröhliches Wesen sowie seine Hilfsbereitschaft wird uns für immer im Gedächtnis bleiben.

Unser Mitgefühl gilt seiner Frau Friedel und seinen Kindern mit Familien.

„Der SC Gutach-Bleibach hält in schwierigen Zeiten STARK zusammen“

Aufgrund der aktuell schwierigen Lage, ist auch der SC Gutach-Bleibach von fehlenden Einnahmen durch den Ausfall von Vereinsfesten und Heimspielen betroffen. In Zusammenarbeit mit der Firma StickStoff GmbH aus Waldkirch ist nun die Idee entstanden durch eure Unterstützung einen Teil dieser Verluste aufzufangen. Wir bieten ab sofort ein Multifunktionstuch, das über Mund und Nase getragen werden kann, mit dem Logo unseres Vereins zum Kauf an.
Das Material zur Herstellung der Tücher wird von der Firma StickStoff GmbH gesponsert. Die Produktion, für die ebenfalls die Firma StickStoff GmbH ihre Produktionsräume zur Verfügung stellt, wird von den „Alten Herren“ übernommen. Ziel ist es mindestens 500 der Tücher für einen Unkostenbeitrag von 5 € je Stück zu verkaufen. Durch diese Aktion möchte der SCGB nicht nur dringend benötigte Einnahmen erzielen sondern auch einen Gegenwert bieten und zum Schutz von Ihnen allen beitragen.
Das angebotene Tuch ist zulässig als Mund-und Nasenschutz in den von der Maskenpflicht vorgegeben Bereichen (öffentlicher Nahverkehr sowie Einkaufsläden). Darüber hinaus eignet es sich auch zum Tragen als Halstuch oder als zusätzlichen Schutz in den unterschiedlichsten Alltagssituationen. Auch als Geschenk oder Fanartikel kann das Tuch seinen Einsatz finden.

Der SC Gutach-Bleibach freut sich sehr über eure Unterstützung um mit dem Erlös des Verkaufs dringend benötigte Einnahmen zu erzielen und einen wichtigen Beitrag zum Erhalt des Vereinslebens leisten zu können.

Bei Interesse können Sie sich an folgende Personen wenden:

Tobias Rieser: werbung@sc-gutach-bleibach.de
Daniel Becherer: sport@sc-gutach-bleibach.de
Michael Baumer: michael.baumer1@gmx.de
Michael Otteny: jugendleiter1@sc-gutach-bleibach.de
Simon Wöhrle: woehrlsi@web.de
Michael Hess: michael.hess@stickstoff-fashion.de
Marcel Blum: marcel-blum@web.de
Philipp Klank: philipp.klank@web.de
Hansi Schneider: schneiderhansi@gmx.de
Armin Bengel: armin-bengel@mail.de

Kunstrasenplatz beschädigt!!

Wir bedanken uns auf diesem Wege recht herzlich bei den Idioten, welche es als nötig betrachtet haben, auf unserem Kunstrasen vermutlich mit einem Einweggrill diesen zu beschädigen! Es ist wirklich Wahnsinn, auf was für kranke Ideen manche Leute aus Langeweile kommen und einfach willkürlich fremdes Eigentum beschädigen! Selbstverständlich werden wir Anzeige erstatten und hoffen, dass die Täter identifiziert werden können!

Weitere Neuzugänge beim SC Gutach/Bleibach

Marius Hajduk verstärkt ebenfalls den SC G/B zur neuen Saison. Marius der in der Jugend schon in der Spielgemeinschaft mit Gutach gespielt hat, zieht es ihn wieder an den Schönwasener Hof.


Serkan und Egemen Karabiyik wechseln ebenfalls nach Gutach. Mit Serkan und Egemen ist es uns gelungen zwei sehr ehrgeizige und talentierte Spieler, aus dem Elztal stammend, zum SC Gutach-Bleibach zu holen.
Sowohl Serkan (22) als auch Egemen (24) verfügen bereits über Bezirksliga Erfahrung. Aktuell spielt Serkan für den FC Kollnau und Egemen beim Bezirksligisten SG Simonswald.

Wir freuen uns sehr, dass alle Spieler den Weg ab der kommenden Saison mit uns gehen werden. Sie passen sowohl charakterlich als auch fußballerisch sehr gut zu uns und werden eine große Verstärkung sein.

Amateurfußball-Spielbetrieb ruht vorerst

Soeben wurde im Rahmen einer Telefonkonferenz der Fußball-Landesverbände beschlossen, den Spielbetrieb im Amateurfußball bundesweit vorerst ruhen zu lassen.

Weitere Informationen zur Umsetzung in Südbaden folgen in Kürze.

Diese Info kam von Thorsten Kratzner, dem stellvertretenden Geschäftsführer und Pressesprecher des SBFV!

Wie ntv soeben berichtet hat, soll es in der Bundesliga Einschränkungen des Spielbetriebes geben. An diesem Wochenende der Ball noch rollen, danach ist aber erstmal Schluss:

Die DFL plant, den Spielbetrieb der 1. und 2. BL ab kommenden Dienstag bis 2. April zu unterbrechen. Die Partien des Wochenendes sollen aber wie geplant ohne Zuschauer stattfinden.

Neue Trainingsanzüge für die SG Simonswald/Gutach-Bleibach

Die SG Simonswald/Gutach-Bleibach hat zur Rückrunde insgesamt 221 Spieler und Trainer mit neuen Trainingsanzügen ausgestattet. Durch die großzügige finanzielle Unterstützung vieler Firmen sowie einer Eigenbeteiligung der Eltern konnte das Projekt verwirklicht werden. Ein herzliches Dankeschön geht im Namen der Kinder und Jugendlichen an die Sponsoren Bäckerei Burger (Gutach), Carré Planungsgesellschaft mbH (Gutach), Exakt GmbH (Teningen), Financial Management Baden Markus Reich (Waldkirch), Georg Schweizer Heizung, Sanitär, Blechnerei (Gutach), Gerber BauGmbH (Denzlingen), Maler Hildmann (March), Raiffeisen Baucenter (Gutach), Schmieder GmbH Heizung, Lüftung, Sanitär (Gutach), Schneider Rollladenbau (Elzach), Schuler Metzger (Gutach), Schwarzer Immobilien & Hausverwaltungen (March), Stratz & Partner Steuerberater (Gutach) sowie Willi Wehrle Gipser und Stukkateurgeschäft (Gutach).

Foto-FC Simonswald

Moritz Hübner zurück zum SC Gutach-Bleibach

Gemeinsam mit Armin Bengel wird Moritz Hübner den SCGB in der Saison 20/21 trainieren

Nach 6 Jahren kehrt Moritz Hübner zum SC Gutach-Bleibach zurück. In dieser Zeit spielte Moritz beim FC Emmendingen und bei der SG Simonswald/Obersimonswald. Davon 1,5 Jahre als spielender Co-Trainer beim Bezirksligisten.

Gemeinsam mit Armin Bengel wird Moritz Hübner die 1. Mannschaft des SCGB trainieren. Wie auch in der laufenden Saison wird Armin der Coach an der Linie sein, Moritz Hübner wird in der kommenden Runde auf dem Platz als Spieler fungieren.

„Wir sind mit der Arbeit von Armin Bengel sehr zufrieden. Auch unser aktueller Co-Trainer Raphael Schlampp macht einen super Job. Da bei Raphael eine berufliche Veränderung ansteht, haben wir uns dazu entschieden, Armin Bengel einen neuen Partner zur Seite zu stellen. Natürlich hoffen wir, dass uns Raphael im Rahmen seiner beruflichen Möglichkeiten als Spieler erhalten bleibt.

Dass wir unseren ehemaligen Spieler Moritz Hübner für unser Trainerteam gewinnen konnten, freut uns sehr.“

Michael Baumer, für das Vorstandsteam Daniel Becherer, Dominik Wehrle-Widmann, Michael Baumer.

Moritz, was waren die Gründe für die Entscheidung, Trainer beim SCGB zu werden?

 Gutach ist mein Heimatverein, bei dem ich vor allem in meinen beiden ersten aktiven Jahren mit dem Aufstieg in die Bezirksliga und im darauffolgenden Jahr dem Einzug ins Bezirkspokalfinale eine außergewöhnliche Zeit hatte. An diese Momente denkt man natürlich immer wieder gerne zurück und man bleibt mit dem Verein verbunden.

Als der Verein mich kontaktierte und mir die Aufgabe, mit Armin zusammen die sportliche Hauptverantwortung zu übernehmen, angeboten hat, hatte ich von Anfang an das Gefühl, dass man die sportlichen Vorstellungen teilt und sich einig ist, in welche Richtung es in den nächsten Jahren für den Verein gehen soll.

In Gutach läuft vieles schon sehr gut. Die Infrastruktur mit dem neuen Kunst- und dem guten Rasenplatz, die beide direkt neben einander liegen, ist prima.

Der Verein ist gut strukturiert mit klaren Aufgabenverteilungen, das Vereinsleben mit einem großartigen Clubheim ist intakt.

Auch die gemeinsame Jugendarbeit mit der JSG Simonswald bringt immer wieder das ein oder andere vielversprechende Talent in den Aktivbereich.

Gemeinsam mit Armin und der sportlichen Leitung erhoffe ich mir auch den ein oder anderen „Gutacher“ wieder zurückzuholen und von unseren Zielen zu überzeugen.

Der SCGB hat ein klares sportliches Ziel. Wie wichtig war dies für Dich?

Es war einer der Hauptgründe für meine Zusage. Der Verein hat klare Vorstellungen und ist auch bereit in die sportliche Abteilung und besonders in die erste Mannschaft, zu investieren.

Ich wollte unbedingt zu einem Verein der sportlich vorankommen und was bewegen will.

Wer mich kennt, der weiß, dass ich immer den maximalen Erfolg möchte und bereit bin, andere Dinge dafür unterzuordnen. Maximaler Erfolg ist aber nur möglich, wenn alle Personen in der Verantwortung die gleichen Ziele haben und jeder an einem Strang zieht.

Und ich habe genau das Gefühl, dass das hier so ist.

Moritz, Du bist seit Oktober ohne Verein. Wie sieht Deine Zeit bis zum Start der neuen Runde aus?

Nach meiner Trennung von der SG Simonswald habe ich schon recht zeitnah durch den guten Kontakt zu Marco Dufner die Möglichkeit bekommen, mich bei der SF Elzach-Yach fit zu halten.

Zu dieser bin ich dann auch in der Winterpause gewechselt. Ich habe mich in den letzten Monaten dort sehr wohl gefühlt und einen Großteil der Mannschaft kenne ich noch aus meiner früheren Zeit als ich noch für Elzach gespielt habe.

Aus privaten Gründen war es bis zuletzt noch unklar, ob ich regelmäßig am Trainingsbetrieb teilnehmen kann, konnte jetzt aber mit dem Verein eine Lösung finden und stehe ab sofort in der Rückrunde zur Verfügung.

Ich freue mich riesig über diese sportliche Herausforderung in einem super Team.

Wie stellst Du Dir Deine Rückkehr zum SCGB vor?

Ich sehe meine Hauptaufgabe natürlich auf dem Fußballplatz und werde alles dafür tun, um die Erwartungen im Verein zu erfüllen. Ich hoffe mit meiner Erfahrung gerade junge Spieler zu führen und eine gewisse Ordnung in das Spiel zu bekommen.

Des Weiteren freue ich mich auf die Zusammenarbeit und Aufgaben außerhalb des Platzes mit Armin und werden versuchen den Verein bestmöglich auf den Sportplätzen zu vertreten.

Armin, was fehlt dem SCGB noch, um ganz vorne mitzuspielen?

Um ganz vorne mitspielen zu können benötigen wir vor allen Dingen Konstanz. Unsere Leistungen in der Vorrunde reichen von sehr gut bis zu, um es mit den Worten eines Zuschauers zu nennen, „Arbeitsverweigerung“. Es reicht nicht, dass wir in einem Spiel an unser Maximum gehen und am kommenden Spieltag dann damit zufrieden sind.

Ebenfalls benötigen wir die ein oder andere Qualitative Verstärkung, um zusammen mit dem aktuellen guten Kader und den jungen hungrigen Spielern, die aus der A-Jugend zu uns kommen ganz oben angreifen zu können. Natürlich müssen wir zusehen, dass wir top fit in die Saison starten, von größeren Verletzungen verschont bleiben und ganz am Schluss dann auch das gewisse Quäntchen Glück auf unserer Seite ist, wenn wir es benötigen.

Wir arbeiten alle daran, diese Dinge zu erfüllen und ich persönlich freue mich jetzt schon mit einer erfolgreichen Rückrunde und der damit verbundenen Euphorie mit Moritz zusammen in die kommende Saison zu gehen.

Moritz und Armin, wir wünschen Euch für die laufende Saison noch erfolgreiche Spiele und dann einen guten Start in die Saison 2020/2021.

Bild von links nach rechts: Vorstand Öffentlichkeitsarbeit Michael Baumer, Moritz Hübner, Armin Bengel

Geballte Jugendpower stößt zum SC Gutach-Bleibach, 7 Eigengewächse auf dem Sprung zu den Aktiven

Die erfolgreiche Jugendarbeit des SC Gutach-Bleibach trägt weiter Früchte. Gemeinsam mit der JSG Simonswald hat der SCGB in den letzten Jahren gerade in den oberen Jugendmannschaften viele sportliche Erfolge erzielen können.

Nun wechseln zur kommenden Saison gleich 7 Eigengewächse von der A-Jugend zu den Aktiven. Jugendleiter Hansi Schneider zeigt sich nicht nur über diese große Anzahl an Fußballern sehr zufrieden, sondern auch, weil mit den Jungs „eine echt tolle Truppe“ zu den Aktiven stößt.

Einige der Jungs haben bereits am Trainingslager vergangenen Sommer teilgenommen, womit der Integrationsprozess begann.

(obere Reihe von links nach rechts: Jugendleiter Hansi Schneider, Nick Häringer, Theo Schill, Moritz Weiner, Spielausschuss Fabio Giessler. Untere Reihe von links nach rechts: Johannes Fischer, Jonas Keller, Johannes Kanstinger. Es fehlt: Moritz Schneider)

Spielausschuss Fabio Giessler zeigt sich mit dem Stand der Planungen für die neue Saison bisher sehr zufrieden. „Das Trainerteam steht (Armin Bengel und Moritz Hübner), die ersten Neuzugänge sind fix, nun noch unsere Jungs aus der A-Jugend. In den nächsten Wochen wollen wir noch die eine oder andere Personalie vermelden, dann können wir nächste Saison mit Vollgas angreifen und ambitionierte Ziele setzen.“

C1- Erneuter starker Dritter

Unsere C1 erreichte nach dem 3. Platz in Teningen und den Plätzen 5 & 6 in Furtwangen beim gestrigem Hallenturnier in Zähringen wieder einen starken 3. Platz.
In der Gruppenphase ging es zuerst gegen die JFV Tuniberg, die 3:1 besiegt wurde. Im zweiten Gruppenspiel verlor man jedoch 0:2 gegen Alemannia Freiburg Zähringen, ehe es im letzten Spiel gegen die SG Heuweiler schließlich um das Weiterkommen ging. Dieses Spiel gewannen unsere Jungs souverän mit 2:0 und ergatterten sich außerdem Platz eins in der Gruppe.
Im Halbfinale ging es dann gegen die körperlich und spielerisch gute SG Münstertal, die später auch Turniersieger wurden. Trotz einer Aufholjagd von 3:0 auf 3:2 musste man sich letztendlich knapp, aber verdient mit 4:2 geschlagen geben.
Im Spiel um Platz 3 ging es wiederum gegen die SG Tuniberg. Mit einem Lucky Punch in letzter Sekunde zum 1:0 erkämpften sich die Jungs den 3. Platz, mit dem alle sehr zufrieden waren.

Doppelte Freunde bei den F-Junioren

Der SC Gutach Bleibach mit den Trainern Tobias Rieser, Alexander Bayer und Justin Heymach möchten sich im Namen der Kinder und Eltern bei den beiden Sponsoren Schindler Anlagentechnik e. K. Tobias Schindler und Die GartenDesigner Mathias Siegel recht herzlich für die großzügige Unterstützung in Form von neuen Trainingsanzügen und Trikots bedanken.

C1 – Platz 3 in Teningen

Unsere C1 erreichte vor dem Jahreswechsel am 28.12. beim Turnier in Teningen einen starken 3.Platz. Die ersten beiden Gruppenspiele gegen JFV Untere Elz und SG Wasser-Kollmarsreute konnten souverän mit 2:0 und 7:1 gewonnen werden. Im letzten Gruppenspiel gegen die SG Breisgau ging es schließlich um den Gruppensieg, den sich die Jungs mit einem torreichen 6:3 ergatterten.

Im Halbfinale ging es dann gegen den späteren verdienten Turniersieger FC St Georgen Freiburg, gegen die man sich geschlagen geben musste. Im Spiel um Platz 3 ging es wiederrum gegen die SG Breisgau, das man mit einem 8:1 gewann.

Mit dem 3. Platz war man sehr zufrieden und hofft nun bei den nächsten Turnieren auf ähnliche Erfolge.

Neuzugang zur Winterpause

Zu Weihnachten eine Verstärkung für den SCGB. Robin Ruf (28) wird den SCGB zum Winter verstärken.

Er kein ganz Unbekannter in Gutach, er hat bereits in der Jugend mit der SG Gutach-Simonswald erste Berührungspunkte mit dem SCGB.
Umso Glücklicher macht es uns Ihn bereits zum Winter zu präsentieren.

Auf diesem Weg wünschen wir noch allen zusammen Frohe Weihnachten und ein schönes Fest

AH Nikolausfeier 2019

Alle Jahre wieder … Seit nun mehr als 60 Jahren in Bleibach

Auch in diesem Jahr veranstalteten die „Alten Herren“ des SC Gutach-Bleibach die Nikolausfeier in der Festhalle in Bleibach. Bereits vor offiziellem Start um 14:30 Uhr füllte sich die Halle bis auf den letzten Platz. Nachdem der Moderator Markus Hug die Veranstaltung dann um 14:45 Uhr offiziell eröffnete, erklangen die ersten Weihnachtslieder der Bläserklasse der GSG Gutach unter der Leitung von Marina Hug. Im Anschluss folgten Tanzauftritte und Hip-Hop Vorträge. Wie in den letzten Jahren auch, überreichten die Fußballer einen Scheck über 500,00 € an Hoffnung für Kinder und 200,00 € bekam der Caritativverein Gutach. Danach kam es für die Kleinen und Großen zum Höhepunkt des Nachmittags, der Nikolaus kam in die Halle! Ca. 180 Kinder der Gemeinde Gutach bedanken sich bei der Bleibacher Bevölkerung für Ihre Spendenbereitschaft. Jedes der Kinder bekam eine volle Tüte mit Weihnachtsleckereien. Der SC Gutach-Bleibach bedankt sich bei allen Beteiligten, die zu diesem tollen Ergebnis beigetragen haben. Auch im Jahr 2020 wird diese Veranstaltung wieder Platz im Kalender finden, bis dahin frohe Weihnachten und alles Gute für das kommende Jahr.

Ihre AH des SC Gutach/Bleibach

Posted in AH